SPD Niestetal

SPD Niestetal vertraut auf SMA - Freude über Bekenntnis zu Nordhessen

Presse

Zum HNA-Artikel vom 02.02.2016: SMA will auf riesiger Brache bauen: Fabrik für E-Autohersteller Tesla

Die SPD sieht mit Freude, dass der Umbau des Unternehmens Früchte trägt und es wirtschaftlich deutlich bergauf geht. Das sind gute Nachrichten für den Arbeitsmarkt in der ganzen Region.

Bereits anlässlich des Neujahrsempfanges der Niestetaler SPD hatte der Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon die äußerst erfreuliche Entwicklung vorgestellt. Er kündigte an, dass eine Machbarkeitsstudie die mittelfristige Nutzung der SMA-Flächen im Gewerbegebiet Sandershäuser Berg bis 2017 klären solle. In die Flächen sei bereits massiv investiert worden, deshalb sei ein Verkauf ausgeschlossen. Auch für das Grundstück an der Einfahrt zur Solarakademie im Ortsteil Sandershausen kündigte er Planungen der Geschäftsleitung an, die u. a. die Schaffung einer Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in den Blick nehme.

“Wir haben Vertrauen in SMA bewiesen und in der Gemeindevertretung verhindert, SMA von politischer Seite aus zum Grundstücksverkauf zu drängen“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Jens Dieter Horn. „Hätten wir uns der presseöffentlichen Forderung der CDU-Fraktion im Mai 2013 nach Veräußerung der SMA-Flächen angeschlossen, wären wir schlecht beraten gewesen. Wir hätten überdies eine Rolle eingenommen, die dem Unternehmen und dem Industriestandort Niestetal und auch der Mehrheitsfraktion der Gemeindevertretung nicht gerecht geworden wäre.“

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.03.2019, 18:30 Uhr Jahreshauptversammlung

Alle Termine

Für weitere Infos zu den Terminen auf "Alle Termine" klicken.

 

Jusos auf Facebook